-Werbung-

September – Es ist Apfelerntezeit!

Bei uns dreht sich gerade alles um Äpfel! Wie sie entstehen, wann man sie ernten kann und welche Sorten es so gibt. Zwischen August und Oktober ist Apfelerntezeit und da wir alle gerne Äpfel essen, lag es für mich nahe, das Thema mal etwas genauer mit den Minis zu beleuchten.

Also kaufte ich jeweils zwei Äpfel einer Sorte und erstellte auch passende Zuordnungskarten, die ihr am Ende des Artikels auch downloaden könnt.

Alle Äpfel platzierte ich in einem Korb und stellte ihn den Minis in der Küche auf den Tisch, wo sie zunächst ausgiebig die diversen Äpfel untersuchten und auch gleich zu sortieren begannen.

Drei Äpfel suchten sie dann aus, die wir gemeinsam probieren wollten. Als erstes mußten die drei Äpfel gewaschen werden, eine leichte Übung für die Minis, die ihnen immer wieder Spaß macht. Dann schälten sie die drei Äpfel mit unserem Apfelschäler* und schnitten sie in Stücke mit Messer und Apfelschneider.

Apfelsorten vergleichen- welcher ist süß, welcher sauer?

Nachdem die drei Äpfel vorbereitet waren, ging es an das Probieren und Vergleichen der Äpfel. Welcher schmeckt süß, welcher eher sauer? Wie ist die Konsistenz der Äpfel, mehlig oder fest? Und welcher schmeckt dir am besten? Fragen über Fragen und ein Riesenspaß für uns alle! 🙂

Zum Schluß haben wir mit den Resten zusammen Apfelkuchen gemacht. Zum Abendbrot. Das Jubeln der Minis als ich ihnen verkündete, dass die Pfannkuchen unser heutiges Abendbrot sein werden, könnt ihr euch sicher vorstellen! 😀
Auf dem Themenregal

Weil unser Apfel-Geschmacks-Test und die Bestimmungskarten den Minis so viel Spaß gemacht hatten, beschloss ich das Thema nochmal zu erweitern. Ich fertigte weitere Karten mit einfachen kleinen Aktivitäten an, die ich auf Tabletts auf unserem kleinen Themenregal im Wohnzimmer platzierte.

Die Arbeiten stehen in Schälchen auf den Tabletts, für die Einzelfotos habe ich sie einmal ausgelegt, wie es die Minis dann machen.

Bestimmungskarten zu Apfelsorten

Ganz oben im Regal stellte ich einen Korb mit einigen der Äpfeln und den dazugehörigen Bestimmungskarten auf.

Hier platzierte ich auch einen kleinen Kartenhalter mit unseren Buchstabenkarten mit dem Wort: Apfel.

Apfel- Farbschattierungen- Sortierspiel

Darunter ist ein Tablett mit Farbtäfelchen zum Sortieren der Helligkeitsgrade von hell nach dunkel oder andersherum. Diese Karten habe ich aus kostenlosen Farbtafeln aus dem Baumarkt erstellt. Jeweils 2 nahm ich mit und klebte sie auf Pappe auf, damit sie stabiler sind. Dann schnitt ich sie mit einer Schere aus. Eine Tafel schnitt ich in die Einzelschattierungen, die andere ließ ich vollständig. So können sie die Minis als Kontrolltafel benutzen.

Eine schöne Arbeit ist auch die Zuordnung der Farbtäfelchen zu den Äpfeln selbst. Das erfordert eine genaue Begutachtung der Äpfel 🙂
Paare finden oder Memory-Spiel

Auf diesem Tablett geht es darum, die Paare zu finden. Jede Apfelsortenkarte gibt es zwei Mal. Mit diesen Karten lässt sich auch prima eine kleines Memory-Spiel spielen.

Zweiteilige Puzzle

Auf diesem Tablett geht es darum, die passenden Apfelsorten zusammenzusetzen. Sie sind nur zweiteilig und somit eher etwas für Michel mit seinen 2 Jahren und für Madita schon zu leicht. Aber auch sie hat die Puzzle gelegentlich zusammengesetzt und auch gleich die entsprechende Sorte benannt.

Schneidekarten

Die Schneidekarten sind eine schöne feinmotorische Übung für Michel. Die geschnittenen Äpfel klebte er dann auch gerne auf ein Blatt Papier auf.

Fädelapfel

Auch der Fädelapfel ist eine schöne feinmotorische Übung. Es gilt einen Schnürsenkel entlang des Apfels aufzufädeln.

Apfelstempeln

Im Rahmen der Themenwochen versuche ich mir immer auch möglichst abwechslungsreiche Aktivitäten zu überlegen. Dazu zählt dann auch eine Bastel- oder Malidee. Was gibt es da Besseres als Apfelstempeln! 🙂

Man benötigt dafür lediglich einige Äpfel, die man je nach Belieben längs oder quer durchschneidet, Papier und Farbe zum Stempeln. Ich hatte noch gekaufte Fingerfarben zu Hause.

Selbstgemachte Fingerfarbe

Bei kleineren Kindern, die noch alles in den Mund nehmen und dann ggf. die Farben auch mal probieren möchten, könnt ihr auch einfach selber Fingerfarbe herstellen.

Alles was ihr dafür benötigt ist:

Die Menge der einzelnen Zutaten könnt ihr variieren und einfach mal experimentieren bis die gewünschte Farbe und Konsistenz erreicht ist.

Bücher über Äpfel

Begleitend zu einer Themenwoche lesen wir auch immer passende Bücher.

Zum Thema Äpfel haben wir folgende Bücher gelesen:

  1. Der Apfel und andere Früchte* – Meyers kleine Kinderbibliothek 12 (Meyers)
  2. Danke, kleiner Apfel*– Brigitte Weniger, Anne Möller (Nord Süd Verlag)
  3. Der Apfelbaum* – Mira Lobe, Angelika Kaufmann (G&G Kinder- und Jugendbuch)

Natürlich gibt es noch zahlreiche weiteren Aktivitäten, die man zum Thema Äpfel machen kann. Von Apfelkuchen backen, über Zählspiele oder Apfeltauchen. All das machen wir dann vielleicht noch demnächst oder in der nächsten Apfelerntezeit im kommenden Jahr. Dann werde ich darüber auch hier berichten.

Bis dahin war das mal wieder für uns alle eine spannende Themenwoche, in der wir gemeinsam viel Neues gelernt und ausprobiert haben. Zum Abschluss durfte da eine Runde unseres aktuellen Lieblingsspiels Obstgarten* natürlich nicht fehlen 😉

Alles Liebe,

eure Lena

Download Apfelkarten

Und hier könnt ihr euch die Apfelkarten gerne für zu Hause ausdrucken, wenn ihr Lust habt, einige der Aktivitäten auch mit euren Minis zu machen 🙂

Damit sie länger halten, laminiere ich die Karten meist und damit die Verletzungsgefahr gering ist, runde ich auch die Ecken häufig mit einer Schere ab.

Viel Spaß!

Apfel-Bestimmungskarten

Fädel-Apfel

MEHR THEMENWOCHEN

Hier haben wir uns auch schon mal mit anderen Themen beschäftigt. Schaut doch mal rein 🙂

Lila-Lavendel-Themenwoche
Knete selber machen
Igel-Themenwoche

Newsletter – Wann gibt’s was Neues?

Abonniere unseren Newsletter und du erfährst immer direkt von neuen Blog-Beiträgen und neuen Downloads! (Informationen zur Protokollierung deiner Anmeldung, dem Versand über den Anbieter MailPoet, der statistischen Auswertung sowie deine Abbestellmöglichkeiten, erhälst du in meiner Datenschutzerklärung)

Diesen Beitrag bei Pinterest merken!

Dafür einfach den Pin it-Button in der Social-Media-Leiste unter dem Bild klicken 🙂

*Links in diesem Artikel, die mit einem Sternchen (*) versehen sind, stellen Partner-Links von Amazon dar (sogenannte Affiliate-Links / Provisionslinks). Deshalb muss ich diesen Artikel auch als Werbung kennzeichnen. Indem ihr auf einen Partner-Link klickt und innerhalb von 24 Stunden etwas bei Amazon bestellt, verändert sich für euch der Preis nicht und ihr zahlt nicht mehr als sonst. Für euren Einkauf erhalte ich dann eine kleine Provision von Amazon. Damit helft ihr mir aktiv dabei, meine Arbeit für diesen Blog zu finanzieren und MontiMinis noch schöner zu machen. Vielen lieben Dank! Die hier gezeigten Produkte könnt ihr natürlich auch bei lokalen Händlern eures Vertrauens erwerben.