-Dieser Beitrag enthält Werbung-

Heute zeige ich euch was sich aktuell in Michels Spielzeugregal in seinem Montessori-inspirierten Kinderzimmer befindet. Die Spielzeugregale sind, wie so viele Möbel bei uns, vom Möbelschweden. Es handelt sich um zwei hohe Elemente der Trofast-Reihe. In Maditas Zimmer haben wir die niedrigen Elemente dieser Reihe. Hier lässt sich die Oberfläche sehr gut bespielen. Dafür sind die hohen Elemente deutlich platzsparender und das war genau meine Absicht in Michels Zimmer.

Ich wollte so viel freien Raum zum Spielen und Toben lassen, wie nur möglich 🙂

Minimalistische Schubfächer im Spielzeugregal, sortiert nach Spielzeug-Kategorien

Aktuell sind in Michels Spielzeugregal insgesamt 10 Schubfächer, 8 flache und 2 tiefe. Michel kann mittlerweile alle Schubfächer selbständig erreichen und herausholen.

Genau wie in Maditas Zimmer auch, sind seine aktuellen Spielzeuge nach Kategorien sortiert. Er weiß ganz genau, in welcher Schublade sich welche Spielzeug-Kategorie befindet.

Ganz oben links im Spielzeugregal ist immer ein leeres Schubfach. Leerer Raum schafft so viele Möglichkeiten für freies, fantasievolles Spielen!
Darunter befinden sich einige Bälle. Gerade als Michel noch etwas jünger war, hatte er eine Phase, in der er täglich mit Bällen gespielt hat. Er konnte sich über einen längeren Zeitraum völlig allein damit beschäftigen. Mit viel Ausdauer hat er dabei die unterschiedlichen Größen, taktilen Beschaffenheiten und Klänge, die beim Herumschmeißen entstehen, erforscht. Zur Zeit holt er sie immer wieder heraus, um sie die Rutsche herunterkullern zu lassen. Seine Lieblingsbälle sind der grüne Ball* mit den wilden Tieren darauf und der kleine Erdkugel-Ball*. Der grüne Ball ist aus Naturkautschuk und Michel liebt es die abgebildeten Tiere anzusehen und zu benennen. Und anhand des kleinen Globus besprechen wir oft wo wir schon waren, welche Kontinente es gibt und wo welche Tiere so leben.
Der rote Arztkoffer* ist einer von Michels absoluten Lieblingen. Er enthält sowohl Spielzeug-Arzt-Instrumente als auch Spielzeug Werkzeug. Egal, ob es einen medizinischen Notfall gibt oder mal eben schnell ein Auto repariert werden muss, mit dem Koffer ist er stets bestens ausgerüstet. Wenn sich jemand irgendwo stößt, ist Michel sofort zur Stelle, um die entsprechende Erstversorgung zu leisten. Notfalls auch mit der Zange! ;D

Wir sind zwar grundsätzlich keine riesengroßen Freunde von Plastikspielzeug, aber diesen Koffer samt Inhalt habe ich gebraucht gekauft. Das finde ich schon mal ok und außerdem spielt Michel so liebendgern damit, dass für mich der dauerhafte Spaßfaktor hier ganz klar im Vordergrund steht.

Die nächste Schublade enthält Holzbausteine eines Legespiels. Für das Legespiel ist Michel noch etwas jung und Madita hatte leider absolut kein Interesse daran. Die bunten Steine sind prima zum Bauen geeignet, daher habe ich sie hier zusammen mit einigen Holzmännchen und Holzkugeln* für Michel zusammengestellt. Mit den Holzkugeln spielen wir besonders gern in Verbindung mit unserem Regenbogen* von Grimms. Die Bögen bauen wir dann wie einen Tunnel auf und lassen die Holzkugeln hindurchkullern. Dieses Spiel findet Michel immer wieder sehr schön 🙂
Die unterste Kiste im linken Regal, ist eine große Kiste, in der sich die Kostüme von Michel befinden. Es sind einige richtige Sets, aber auch einfache alte bunte Pullover und sonstige Accessoires enthalten mit denen er seiner Fantasie freien Lauf lassen kann.
Im rechten Spielzeugregal ganz oben ist seine Playmobil-Box. Diese enthält bis jetzt nur ein kleines Piraten-Set*, das er super findet und einige wenige einzelne Figuren, die Michel aber aktuell völlig ausreichen.

Darunter befindet sich seine Box mit Spielzeugautos, mit denen er auch immer häufiger gern auf seinem Straßenteppich* von spielt.

Wovon er allerdings immer reichlich in seinem Zimmer hat, sind Schleichtiere* wie Bauernhoftiere oder wilde Tiere. Wir haben mittlerweile eine ganze Sammlung und die Kinder spielen täglich mit ihren Tieren.

Auch eine kleine Box mit Brio Bahn-Teilen hat er in seinem Spielzeugregal. Der größte Teil unserer Bahn befindet sich in Maditas Zimmer. Für Michels Zimmer reichen einige wenige Schienen*, ein Lokschuppen* und einige Eisenbahn-Waggons völlig aus. Er beginnt gerade erst damit, die Schienen ineinanderzustecken und ich möchte ihn hier nicht mit zu vielen Schienen auf einmal überfordern.

Ganz unten in Michels Spielzeugregal befindet sich eine große Box mit Kuscheltieren und Puppen. Seine Lieblingspuppe ist die kleine Jungen-Puppe* von haba. Er hat sie zu Weihnachten geschenkt bekommen. Sie ist schön groß und weich und Madita hat von haba auch so eine Puppe.

Der Teddy* ist auch gern mal mit dem Kipplaster* unterwegs 😉

Das sind also aktuell die Spielsachen in Michels Spielzeugregal mit denen er sehr gerne spielt. Natürlich ändern sich seine Interessen und ab und zu wechsel ich die Spielsachen auch zum Teil aus und rotiere sie. Im Großen und Ganzen ist es aber jetzt so schon eine ganze lange Weile geblieben, einfach, weil ich finde, dass hier so ziemlich alle Spielbereiche abgedeckt sind und er so nicht zu viele und nicht zu wenige( falls es das überhaupt gibt) Spielsachen hat.
Ein riesiger Vorteil der Aufbewahrung in Kisten nach Kategorien ist der geringe Zeitaufwand beim Aufräumen. Alles hat seinen Platz und wird einfach in die entsprechende Kiste gelegt. Nichts muss erst mühsam stundenlang schön zusammengestellt oder wieder zusammengesetzt werden. Auch wenn diese Art Spielsachen aufzubewahren nicht ganz dem traditionellen Montessori-Weg entspricht, bei dem eher auf offene Regale und Körbe gesetzt wird, ist das für uns aktuell die praktischste, zeitsparendste und für mich persönlich auch eine optisch sehr schöne Lösung. Beide Regale wirken immer aufgeräumt, minimalistisch und ruhig. Und das gefällt mir hier in Michels Zimmer aktuell sehr gut.

Alles Liebe,

Eure Lena

 

Und falls ihr noch mehr aus Michels Kinderzimmer sehen möchtet, hier habe ich schon zwei weitere Artikel darüber geschrieben:

Michels Kinderzimmer mit 24 Monaten

Michels Kleiderschrank mit 24 Monaten

*Links in diesem Artikel, die mit einem Sternchen (*) versehen sind, stellen Partner-Links von Amazon dar (sogenannte Affiliate-Links / Provisionslinks). Indem ihr auf den Link klickt und innerhalb von 24 Stunden etwas bei Amazon bestellt, verändert sich für euch der Preis nicht und ihr zahlt nicht mehr als sonst. Für euren Einkauf erhalte ich dann eine kleine Provision von Amazon. Damit helft ihr mir aktiv dabei, meine Arbeit für diesen Blog zu finanzieren und MontiMinis noch schöner zu machen. Vielen lieben Dank! Die hier gezeigten Produkte könnt ihr natürlich auch bei lokalen Händlern eures Vertrauens erwerben.

Newsletter – Wann gibt’s was Neues?

Abonniere unseren Newsletter und du erfährst immer direkt von neuen Blog-Beiträgen und neuen Downloads! (Informationen zur Protokollierung deiner Anmeldung, dem Versand über den Anbieter MailPoet, der statistischen Auswertung sowie deine Abbestellmöglichkeiten, erhälst du in meiner Datenschutzerklärung)

Diesen Beitrag bei Pinterest merken!

Dafür einfach den Pin it-Button in der Social-Media-Leiste unter dem Bild klicken 🙂