-Werbung*-

Michels Kinderzimmer mit 2,5 Jahren

Michels Kinderzimmer hat sich mit 2,5 Jahren wieder verändert. Genauso wie er wächst und sich seine Fähigkeiten und Bedürfnisse entwickeln, wächst auch sein Kinderzimmer mit ihm mit. Seit meinem letzten Beitrag zu seinem Zimmer, gab es immer mal wieder kleine Änderungen. Hin und wieder probiere ich neue Positionen von seinen Möbeln aus oder füge auch neue Elemente hinzu.

Geblieben sind sein Kleiderschrank mit dem Wäschekorb, gleich rechts, wenn man sein Zimmer betritt. Neu hinzugekommen ist sein Bücherregal neben dem Kleiderschrank. Vorher hatte er eine kleine Bücherbank vom Möbelschweden, aus der er ganz leicht seine Bücher herausholen und wieder hineinstellen konnte. Mit 2,5 Jahren war es dann Zeit für sein neues Bücherregal, das gleiche, das Madita auch hat. Es besteht aus drei Bilderleisten von Ikea, wobei er die beiden unteren erreichen kann. Die Bücher zeigen mit dem Cover nach vorne, so kann er ganz einfach nach einem Buch suchen und es sich gezielt herunternehmen. Mit 2,5 Jahren kann er es nun auch selbständig zurückstellen, die Vorraussetzung für mich dieses Regal für ihn einzuführen. Auf dem oberen Regal haben unsere Grimms Lieblinge einen festen Platz bekommen. Ich liebe die Elemente zum freien Spielen und finde sie auch so einfach wunderschön anzusehen.

Auch sein Bett hat sich verändert. Sein altes Bettgestell haben wir herausgenommen und sind nun tatsächlich zum einfachen Bodenbett zurückgekehrt. Als Baby hatte er eh auf dem Boden, nur auf der Matratze, geschlafen und genauso hat es sich jetzt aktuell wieder bei uns durchgesetzt. Ich habe den Lattenrost auf dem Boden auf eine Antirutschmatte gelegt, damit er nicht herumrutscht und darauf seine Matratze gelegt. Hier schläft er gut und kann im Schlaf nirgends herausfallen. Für uns aktuell die beste Lösung.
Zwei seiner geliebten Tierposter seiner Wahl brachte ich mit Washi Tape über seinem Bett an. Um dem Bett einen Rahmen zu geben, hängte ich auch eine LED-Lichterkette und eine bunte Muschelkette auf. Die Lichterkette machen wir abends an und Michel mag sie sehr. Sein Nachttisch ist eine alte einfache Mini-Kommode vom Möbelschweden, in der er seine Schätze aufbewahrt.

Vor seinem Fenster steht nun ein niedriges Trofast-Regal. Es ist aus Maditas Zimmer, die vorher zwei nebeneinanderstehende Elemente hatte und jetzt nur noch eines hat. In den Fächern befinden sich Michels Spielsachen zum freien Spielen, wie die Brio-Bahn, Magnatiles, Bauklötze, Schleichtiere und Legos. Dafür finde ich die Trofast-Serie einfach perfekt! Die Ablage oben ist meist frei und wird dann gerne mit den Spielsachen bespielt. Manchmal gestalte ich sie auch, so wie hier, wo er mal wieder nach dem Baumhaus fragte, das ich euch auch in diesem Artikel schon einmal zeigte, und ich ihm eine kleine Waldszene zusammenstellte.

Auch die andere Zimmerseite hat sich verändert. Nach wie vor liegt hier sein großer Spielteppich auf dem reichlich Platz zum Spielen und Toben ist. Neu hinzugekommen sind ein kleiner Kreativbereich und sein offenes Regal, dessen Inhalt ich euch in diesem Beitrag auch schon einmal gezeigt habe.

Vor einiger Zeit bemerkte ich, dass Michel auch zunehmend gerne Arbeiten am Tisch macht. Also stellte ich ihm diesen kleinen einfachen Ikea-Kindertisch in sein Zimmer, den wir noch hatten. Zum Malen und Basteln hat er hier einige grundlegende Bastelutensilien wie Schere, Tesafilm und Klebstifte sowie seine Buntsifte, Montessori-inspiriert, nach Farben sortiert. Papier zum Malen und Basteln liegt im Regal neben dem Tisch. Da es mir wichtig ist auch seinen gemalten und gebastelten Werken einen Platz zu geben, befestigte ich mit Nägeln einfachen Bastfaden an der Wand rechts neben seinem Tisch auf seiner Augenhöhe. Hier stellen wir dann immer seine neuesten Kunstwerke aus.

Weitestgehend gleich geblieben ist die Hüpf- und Tobeecke in Michels Zimmer. Gerade seit Januar waren wir noch einmal viel krank und das Wetter war auch oft sehr schlecht, dann waren wir sehr viel in unserer Wohnung. Wenn die Kinder sich besser fühlten, aber wir noch nicht so viel herausgehen konnte, genauso wie an Schlechtwettertagen, war ich wieder sehr froh, dass die beiden hier reichlich Möglichkeiten haben sich auszutoben und überschüssige Energie loszuwerden 🙂

Alles Liebe,

eure Lena

Newsletter – Wann gibt’s was Neues?

Abonniere unseren Newsletter und du erfährst immer direkt von neuen Blog-Beiträgen und neuen Downloads! (Informationen zur Protokollierung deiner Anmeldung, dem Versand über den Anbieter MailPoet, der statistischen Auswertung sowie deine Abbestellmöglichkeiten, erhälst du in meiner Datenschutzerklärung)

Diesen Beitrag bei Pinterest merken!

Dafür einfach den Pin it-Button in der Social-Media-Leiste unter dem Bild klicken 🙂

*dieser Beitrag ist wegen Markennennung als Werbung markiert. Ich habe sämtliche erwähnten Artikel selbst gekauft und erhalte kein Geld für die Nennung von Produkten. Es gibt keine Kooperation mit Ikea, wir lieben lediglich die Möbel und Sachen dort 😉