-Werbung-

Das Montessori-inspirierte Regal der Minis

Heute möchte ich euch das Montessori-inspirierte Mathematik-Regal der Minis zeigen. Es ist lange Zeit Teil unseres Montessori-inspirierten Bereichs im Wohnzimmer gewesen. Jetzt (Januar 2018) hat sich auch dieses Regal mittlerweile verändert, dennoch möchte ich hier auf dem Blog auch unseren Montessori-Weg und damit unsere Entwicklung im Umgang mit Materialien und Montessori zu Hause aufzeigen. Da damals der Inhalt des Regals auf immens großes Interesse bei Instagram gestoßen ist, wollte ich euch auch hier auf dem Blog noch einmal den Inhalt zeigen. Zumal wir noch immer alle hier gezeigten Materialien haben, sie aber mittlerweile etwas anders präsentieren.

Also los geht’s 🙂

Die kleine Rechenwaage

Hier handelt es sich um eine einfache kleine Hänge-Waage aus Plastik. An jeder Seite können die Kinder einzelne Waagenplättchen hängen und so Grundlagen der Mathematik sehen und erfahren. Dieses Material fand Michel besonders interessant und hat fast täglich hier und da die blauen Plättchen angehängt.

Die Spielkasse

Oben auf dem Regal stand auch die Spielkasse der Minis vom Möbelschweden. Da sie auch einen solarbetriebenen Taschenrechner eingebaut hat, eignet sie sich super, um sich mit den Zahlen und Grundrechenarten zu beschäftigen.

Steckwürfel in rot und blau

Die roten und blauen Steckwürfel* sind unheimlich vielseitig einsetzbar. Man kann mit ihnen sehr anschaulich Mengen erstellen und diese vergleichen. Auch lassen sich mit ihnen geometrische Formen und Körper bauen. Man kann mit ihnen die numerischen Stangen nach Montessori nachbauen und ähnlich damit arbeiten. Und man kann mit ihnen erste einfach Rechnungen anschaulich darstellen. Sie bieten wirklich sehr viele Möglichkeiten zum Spielen und Entdecken. Für Michel war und ist es auch heute noch schon allein eine Herausforderung sie zusammenzustecken, da dies einen recht präzisen Druck auf den Druckknopf benötigt, damit sie zusammenstecken.

Kleine numerische Stangen

Die numerischen Stangen sind ein Montessori-Material aus dem Bereich Mathematik. Wir haben für zu Hause eine Mini-Version*. Dieses Material dient dem Kennenlernen der Mengen- und Zahlenbegriffe von 1-10. Die Stangen sind in Abschnitte geteilt, dabei wechseln sich rote und blaue Abschnitte ab. Die kleinste Stange bildet eine Einheit und besteht aus einem Abschnitt, dann steigt die Anzahl der Abschnitte pro Stange. Die längste Stange enthält 10 Einheiten.

Geometrische Körper mit Zuordnungskarten

Die Geometrischen Körper* sind auch wunderbar vielseitig einsetzbar. Hier hatte ich 6 Körper ausgesucht und dazu passende Zuordnungskarten erstellt. Die Minis haben dann den jeweiligen Körper auf die passende Karte gestellt und später dann auch namentlich benannt. Man kann mit den Körpern die geometrischen Formen kennenlernen, aber auch sehr schön Volumina vergleichen. Sie sind hohl und der Boden lässt sich öffnen, so dass man sie auch sehr gut befüllen kann, z.B. mit Reis oder Linsen. Mit einer Waage lassen sich dann die Gewichte der gefüllten Körper vergleichen. Einen Teil der Formen haben wir auch oft in unserer Sinnesbox mit kinetischem Sand.

Die 6 Zuordnugskarten könnt ihr euch hier gerne downloaden : Geometrische-Körper-Zuordnungskarten

Ziffern und Chips

Die Ziffern und Chips* dienen dem Kennenlernen der Zahlenreihe von 1-10 und auch dem Kennenlernen der Unterscheidung von geraden und ungeraden Zahlen.

Trinomischer Würfel

Der trinomische Würfel* hilft Kindern die drei Dimensionen kennenzulernen und ist auch eine Vorbereitung auf die Algebra. Der große Würfel wird zunächst zerlegt in die kleineren Einzelwürfel um dann wieder zu einem großen ganzen Würfel zusammengesetzt zu werden. Bevor Kinder mit dem trinomischen Würfel beginnen, arbeiten sie in der Regel zu erst mit dem binomischen Würfel*.

Montessori Rechenstäbchen

Die Montessori Rechenstäbchen* sind, ähnlich wie die Steckwürfel, unheimlich vielseitig einsetzbar. Man kann mit ihnen die Zahlen üben und sehr gut mit ihnen rechnen.

Wir haben insgesamt nur einige wenige Original Montessori-Materialien zu Hause und diese habe ich sorgfältig ausgewählt. Die, die wir haben, möchte ich allerdings auch nicht missen, da sie einfach so genial durchdacht sind. Die Materialien bauen im Grunde aufeinander auf und werden auf ganz bestimmte Art und Weise eingeführt und präsentiert. In einem Montessori-Kinderhaus lernen die Kinder so die Materialien kennen.

Für uns zu Hause erhebe ich nicht den Anspruch, die Materialien zu 100 Prozent richtig zu präsentieren. Ich bin ja auch keine ausgebildete Montessori-Pädagogin, sondern entdecke die Materialien quasi durch und gemeinsam mit meinen Kindern. Ich recherchiere die Art und Weise der Präsentation und wie damit gearbeitet werden kann. Im Endeffekt lasse ich die Kinder aber einfach selbst die Materialien entdecken. Mit zwei oder vier Jahren geht es mir in erster Linie um ein spielerisches Entdecken und die Freude am Lernen. Das heißt ich präsentiere nicht oder gebe gar Unterricht, sondern beobachte meine Kinder in ihrem Tun und folge ihnen, wenn sie mich auffordern ihnen etwas zu zeigen oder mit ihnen zu arbeiten.

Alles Liebe,

eure Lena

Newsletter – Wann gibt’s was Neues?

Abonniere unseren Newsletter und du erfährst immer direkt von neuen Blog-Beiträgen und neuen Downloads! (Informationen zur Protokollierung deiner Anmeldung, dem Versand über den Anbieter MailPoet, der statistischen Auswertung sowie deine Abbestellmöglichkeiten, erhälst du in meiner Datenschutzerklärung)

Diesen Beitrag bei Pinterest merken!

Dafür einfach den Pin it-Button in der Social-Media-Leiste unter dem Bild klicken 🙂

*Links in diesem Artikel, die mit einem Sternchen (*) versehen sind, stellen Partner-Links von Amazon dar (sogenannte Affiliate-Links / Provisionslinks). Deshalb muss ich diesen Artikel auch als Werbung kennzeichnen. Indem ihr auf einen Partner-Link klickt und innerhalb von 24 Stunden etwas bei Amazon bestellt, verändert sich für euch der Preis nicht und ihr zahlt nicht mehr als sonst. Für euren Einkauf erhalte ich dann eine kleine Provision von Amazon. Damit helft ihr mir aktiv dabei, meine Arbeit für diesen Blog zu finanzieren und MontiMinis noch schöner zu machen. Vielen lieben Dank! Die hier gezeigten Produkte könnt ihr natürlich auch bei lokalen Händlern eures Vertrauens erwerben.